Days Sales Outstanding

∅ Dauer von Rechnungsstellung bis Zahlungseingang (in Tagen)

Was ist Days Sales Outstanding?

Days Sales Outstanding (oder auch Forderungslaufzeit) beschreibt, wie lange du durchschnittlich nach Verkauf auf deine Zahlungen warten musst. Dabei berücksichtigt Days Sales ausschließlich Kreditverkäufe, da diese Außenstände sind und erst nach dem Kauf beglichen werden. Somit hilft dir die Kennziffer Days Sales Outstanding, die Größe deiner ausstehenden Forderungen aus Lieferungen und Leistungen (Accounts Receivable) zu schätzen. Diese Kennzahl ist besonders hilfreich, da sie nicht die Anzahl der Einheiten in einer Währung, sondern in durchschnittlichen Verkaufstagen angibt. Days Sales Outstanding bietet dir eine gute Grundlage, für deine Kapitalverwaltung und Planung, da du eine Vorstellung über das zur Verfügung stehende Kapital erhältst. Diese Kennzahl ist besonders hilfreich, da sie nicht die Anzahl der Einheiten in einer Währung sondern in durchschnittlichen Verkaufstagen angibt. Da die Kennziffer Days Sales Outstanding auf Accounts Receivable basiert, hat sie auch eine starke Aussagekraft über die Geldflüsse (cash flows) deines Unternehmens. Somit gibt Days Sales Outstanding dir eine Vorstellung, wie viele Tage es dauert bis der Zahlungseingang erfolgt. Daher: je niedriger Days Sales Outstanding, desto höher die Liquidität.

Was hat Days Sales Outstanding mit Liquidität zu tun?

Je niedriger Days Sales Outstanding, desto höher ist deine Liquidität. Da du anhand von Days Sales Outstanding erkennen kannst, wie lange es durchschnittlich dauert, bis du nach Rechnungsausstellung die Zahlungen eingehen, bedeutet eine niedrige Days Sales Outstanding Rate, dass du kürzer auf dein Geld warten musst. Du kannst schneller auf dein Kapital zugreifen und bist somit liquider. Daher ist Days Sales Outstanding elementar für dein Liquiditätsmanagement und der Planung zukünftiger Ausgaben. Je höher deine Days Sales Outstanding Kennziffer, desto länger kann dein Unternehmen nicht frei über einen bestimmten Teil des eigenen Finanzkapitals verfügen. Wenn dieser Teil zu groß wird, dann kann es erhebliche Auswirkungen auf deine Liquidität haben, da ein gewisser Bestand an verfügbarem Umlaufvermögen essenziell für die tägliche Handlungsfähigkeit ist.

Was ist eine gute Days Sales Outstanding?

In der Regel gilt: je kleiner dein Days Sales Outstanding, desto besser. In diesem Fall werden deine Rechnungen schneller beglichen, du hast mehr Kapital zur Verfügung und bist deutlich liquider. Eine schlechte Days Sales Outstanding Kennziffer könnte auf Kreditprobleme deiner Debitoren hinweisen und sich langfristig stark auf deine Liquidität auswirken. Dein Handlungsspielraum kann sehr limitiert werden, wenn du zu lange auf die Begleichung deiner Rechnungen warten musst und es kann sogar dazu führen, dass du deinen Zahlungsverpflichtungen ab einem bestimmten Punkt nicht mehr nachkommen kannst. Obwohl allgemein gilt: je niedriger Days Sales Outstanding, desto besser, variiert, was als ein „guter Wert“ angesehen wird: je nach Geschäft gilt 12 Tage als Richtwert eines guten Days Sales Outstanding.

Wie berechne ich Days Sales Outstanding?

DSO=ForderungenausLieferungundLeistungUmsatzerloese365 DSO = {Forderungen aus Lieferung und Leistung \over Umsatzerloese} *365